Lager- & Materialwirtschaft

Octoflex ERP

Lager- & Materialwirtschaft


Mit dem Octoflex Modul für Lager- und Materialwirtschaft wird automatisch eine Bestandsführung der Produktions- und Einkaufsartikel möglich.
Die Bestandverwaltung schließt die Verwaltung von Chargen- und Seriennummern zu den Artikeln mit ein. In dem Modul Lager- und Materialwirtschaft stehen dem Anwender folgende Modulbausteine zur Verfügung:
  • Artikel: Übersicht und Verwaltung der Artikel-Stammdaten von Artikeln

  • Lagerbuchungen: Übersicht aller Lagerbuchungen

  • Wareneingang: – Historie der Wareneingänge

  • Übersicht der Artikel-Einzelbestände

Lager- & Materialwirtschaft

Modulbausteine


  • Die Übersicht der Stammartikel im Modul Lager- und Materialwirtschaft ähnelt der aus dem Modul Verkauf und Modul Einkauf, jedoch mit spezifischen Datenbankspalten für die Lagerverwaltung. Die Artikelmaske und die Bearbeitung ist dieselbe. Durch das Modul Lager- und Materialwirtschaft bekommt der Benutzer die Auswahl, Artikel als Lagerartikel zu kennzeichnen und die nötigen und spezifischen Informationen unter einem Karteikartenreiter für die Lagerverwaltung zu pflegen.

    • Lagereinheit
    • Lagerort und -platz
    • Lagerbewertungsmethode und Lagerbewertungspreis
    • Mindest- und Meldebestände
    • Bestellmenge und Wiederbeschaffungszeit

    Weiterhin kann der Anwender den Artikel als Chargen- oder Seriennummer-Artikel markieren. Damit wird bei der Lagerbuchungen die Chargen- oder Seriennummer abgefragt, bzw. berücksichtigt

    In einem zweiten Bereich der Maske bekommt der Anwender auf Wunsch den Lagerbestand vereinzelnt dargestellt in Bestände auf unterschiedliche existierende Lagerorte und Chargennummern.

  • In der Übersicht der Lagerbuchungen sind sämtliche Lagerbewegungen der bestandsgeführten Artikel dokumentiert. Die Auflistung kann über folgende Filtermöglichkeiten angepasst werden:

    • Buchungsart
    • Artikel
    • Lagerort

    Durch diese Filterung oder die weitere Einschränkung über die Suchfelder in den Datenbankspalten sind Artikelbewegungen und Bestände für den Anwender einfach nachvollziehbar anzuzeigen.

    In dem Protokoll sind die Buchungsart, der Benutzer, der Zeitpunkt der Buchung, die Chargen- oder Seriennummer und die Bestände vor und nach der Buchung aufgeführt.

  • Die Übersicht Wareneingang listet die nicht vollständig gelieferten Bestellungen aus dem Modul Einkauf auf.

    Die Liste kann über die Filtermöglichkeit nach Lieferanten eingeschränkt werden. Außerdem stehen dem Benutzer Suchfelder in den Datenbankspalten zur Verfügung, die z.B. eine Suche nach der Bestellnummer, der Kommission, der Fremdbelegnummer und/oder dem Liefertermin ermöglicht.

    Der Anwender kann direkt aus dieser Übersicht heraus Wareneingangsbuchungen für diese Bestellungen vornehmen. Je nach Ausprägung der Bestellartikel werden mit der Erfassung des Wareneingangs die Lagerbestände von bestandsgeführten Artikeln aktualisiert und/oder Chargen- und Seriennummern vom Bediener zur Buchung angefordert.

  • n dieser Übersicht werden die unvollständig gelieferten Artikel aus den Bestellungen aus dem Modul Einkauf angezeigt.

    Der Anwender kann einzeln für jeden Artikel den Wareneingang buchen.

    Die Liste kann über die Filtermöglichkeit nach Lieferanten eingeschränkt werden. Weiterhin ist eine Suche über die Suchfelder in den Datenbankspalten möglich, z.B. nach Artikelnummer, Material, Abmessung und/oder Liefertermin.

    Der Anwender kann direkt aus dieser Übersicht heraus Wareneingangsbuchungen für Artikel vornehmen. Damit aktualisieren sich je nach Einstellung der Bestellartikel, mit der Erfassung des Wareneingangs, die Lagerbestände der bestandsgeführten Artikel. Die Software fordert bei Chargen- oder Seriennummer-Artikeln diese Information vom Bediener vor der Buchung an.

  • Hier bekommt der Anwender eine Übersicht über die gebuchten Wareneingänge. Die Liste kann über die beiden folgenden Filtermöglichkeiten eingeschränkt werden:

    • Lieferant
    • Status der Bestellung: Erledigt, geliefert, unerledigt, ungeliefert.
  • Bei der Übersicht der Einzelbestände werden die Artikel nach Lagerorten und Chargen getrennt in einer Liste angezeigt. Eine Einschränkung kann über folgende Filtermöglichkeiten erfolgen:

    • Bestand: Negativbestände, Positivbestände und/oder ohne Bestand
    • Lagerort
    • Kunden

Weitere Module

Kontakt

Octoflex Software GmbH
Maschweg 80
49324 Melle
Deutschland